• Sicheres Einkaufen
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
20€ Weihnachtsgutschein mit CODE: 4336 8
20€ Weihnachtsgutschein für Sie mit CODE: 4336 8

Strandkleider – Komfort und Stil für heiße Tage

Endlich ist der Sommer da – und damit ist es höchste Zeit für eine Auszeit am Meer. Geht es ans Kofferpacken, darf ein Kandidat auf keinen Fall fehlen: In einem Strandkleid genießen Sie die heiße Jahreszeit in kühlenden Stoffen und luftigen Designs. Strandkleider von Alba Moda zeigen sich in zahlreichen charmanten Designs – von langen Roben bis zum kurzen Dress.

Strandkleider(107)
Beim Wechsel in diese Kategorie konnten die Filter nicht übernommen werden.
Sortieren nach:
Filtern nach:

Kategorien

Filtern & Sortieren

  • Sortieren nach:
    Beliebteste zuerst
  • Größe
  • Farbe
  • Marke
  • Material
  • Passform
  • Länge
  • Stil
  • Preis
  • Muster
  • Ärmellänge

Sortieren nach

Strandkleider(107)

Inhaltsverzeichnis

Was zeichnet Strandkleider aus?

Strandkleider bei Alba Moda: Designs und Schnitte im Überblick

Wie lassen sich Strandkleider kombinieren?

Materialien für Ihren Komfort – von Baumwolle bis Seide

Strandkleider bei Alba Moda für unvergessliche Sommer

Was zeichnet Strandkleider aus?

Sommerzeit ist Ferienzeit – und für viele ist ein Tag am Meer der Inbegriff der Erholung. In einem Strandkleid sind Sie für dieses Vorhaben perfekt gekleidet. Sie sind herrlich luftig und leicht, umspielen Ihre Silhouette und bieten dabei maximale Bewegungsfreiheit. So eignen sich Strandkleider für zahlreiche Vorhaben: Sie schlüpfen unkompliziert hinein, wenn Sie ein kühles Getränk oder ein erfrischendes Eis an der Bar bestellen, tragen es beim Snack am Mittag und beim ausgedehnten Spaziergang am Ufer.

Steht am Abend ein entspanntes Dinner an, behalten Sie das vielseitige Kleid einfach an. Sie kombinieren es anstatt mit Badeschuhen oder Zehentrennern einfach mit eleganten Riemchensandalen oder High Heels. So entsteht ein legerer Dress mit dem gewissen Etwas.

Strandkleider von Alba Moda beweisen ihre Vielfalt – und so finden Sie mit Sicherheit Ihren Favoriten. Kurze Kleider, durch die Ihre Beine endlos lang wirken und die viel Sonne an Ihre Haut lassen, treffen auf Oversize-Kleider. Diese sind extraweit und sorgen für ein perfektes luftiges Tragegefühl. Wünschen Sie einen textilen Schutz vor der Sonne, werfen Sie doch einmal einen Blick auf die Maxi-Strandkleider. Die bodenlangen Exemplare bedecken Ihre Beine und bewahren sie so vor übermäßiger Sonneneinstrahlung. Tipp: Frauen mit empfindlicher Haut können zusätzlich ein leichtes, semitransparentes Tuch wie einen Pareo um ihre Schultern legen. Das dient zugleich als vielseitiger Allrounder: Sie verwenden es als Strandtuch, binden es als Rock oder variables Strandkleid um Ihren Körper.

Strandkleider bei Alba Moda: Designs und Schnitte im Überblick

Über kurz oder lang, in komfortabler Weite oder figurumspielend, mit exklusiven Details versehen oder puristisch zurückhaltend: Bei Alba Moda wählen Sie ein Strandkleid aus, das exakt Ihren Wünschen und Ihrem Modestil entspricht. Wir haben Ihnen einige Beispiele für die begehrten Designs zusammengestellt.

  • Bandeau-Strandkleider: Die trägerlosen Modelle verfügen über einen Gummizug am Ausschnitt, der ihnen einen festen Halt verleiht. Da die Schultern frei bleiben, freuen Sie sich über nahtlose Bräune – vor allem, wenn Sie einen Bandeau-Bikini oder -Badeanzug tragen. Bandeaukleider erhalten Sie in allen Längen, von Mini bis Maxi, im charmanten Empire-Schnitt, der sich durch die sehr hoch angesetzte Taille und den weiten Rock auszeichnet, in A-Linie sowie als enganliegendes Exemplar.
  • Spaghettikleider: Die filigranen Träger zeichnen diesen Klassiker der Damenmode aus. Sie sorgen für einen sicheren Halt und strahlen einen femininen Touch aus. Auch Strandkleider mit Spaghettiträgern präsentieren sich in verschiedenen Designs. Besonders beliebt sind figurumspielende Schnitte mit schmalem Oberteil.
  • Tunikakleider: Bei einer Tunika handelt es sich um eine weite, gerade geschnittene und herrlich luftige Bluse. Sie verzichtet auf die Knopfleiste und verfügt stattdessen über einen kleinen V-Ausschnitt nebst Bindebändern. Tunikakleider weisen dasselbe Design auf, sind allerdings länger und reichen in der Regel bis knapp zu den Knien. Tipp: Mit einem breiten Gürtel trimmen Sie das gerade, kastig geschnittene Strandkleid auf Figur – zum Beispiel, wenn Sie es am Abend in die Beachbar ausführen.
  • T-Shirt-Kleider: Der Name ist Programm, denn diese klassischen Strandkleider bestehen meist aus Jersey, einem anschmiegsamen Feinstrickstoff, der auch für Basic-Shirts oftmals zum Einsatz kommt. Der Schnitt erinnert ebenfalls an das traditionelle Oberteil, zeigt sich mit V- oder Rundhalsausschnitt und wirkt so herrlich lässig und entspannt.
  • Stretchkleider: Zeigen Sie gerne Ihre Figur, sind Strandkleider mit einem hohen Anteil Elastan, auch bekannt als Stretch, ideal. Der Stoff ist extrem dehnbar, passt sich so Ihren Körperformen an und erlaubt jede Menge Bewegungsfreiheit.

Die meisten Strandkleider sind mit kurzen Armen ausgestattet. Ausnahmen gibt es etwa bei Tunikakleidern, die sich mitunter mit weiten Trompetenärmeln zeigen. Modelle mit raffinierten Einblicken in die langen, weit geschnittenen Ärmel gehören zu den Favoriten trendbewusster Damen. Tipp: Off-Shoulder-Kleider sind ebenfalls eine tolle Wahl für entspannte und zugleich modische Strand-Outfits.

Muster und Farben – so stilsicher sind Strandkleider von Alba Moda

Ähnlich vielseitig wie die Schnitte sind die Dessins der Strandkleider von Alba Moda. Bevorzugen Sie einen minimalistischen Stil und möchten Accessoires wie Fußkettchen oder lange Ketten den Vortritt lassen? Oder treiben Sie es gerne bunt und Ihr Strandkleid kann gar nicht farbenfroh genug sein? Gut, dass es im Online-Shop Modelle für alle Modewünsche gibt. Lassen Sie sich von den unwiderstehlichen Ausführungen begeistern.

  • Exotische Prints auf hellem Grund: Palmenblätter, Bambuswälder, exotische Vögel und Blüten zieren Strandkleider, die schon beim Anblick Lust auf Ferien machen. Eine tolle Wirkung erzielen die auffälligen Dessins auf zurückhaltenden Schnitten. Das gilt vor allem für gerade geschnittene Strandkleider oder enganliegende aus flexiblen Stoffen mit stretchigem Effekt.
  • Aquarelldrucke: Sanfte Farbverläufe zeichnen die Aquarellkunst aus. Auf einem Strandkleid kommen die Wasserfarben besonders gut zur Geltung und sorgen für einen Hingucker-Effekt.
  • Grafische Muster in kunterbunten Farben: Der Mix aus verschiedenen Nuancen sorgt für Spannung, geometrische Formen wie Rauten und Rechtecke strahlen einen coolen Touch aus.
  • Blumenmuster: Was wäre ein Sommer ohne die Blütenpracht der Natur? Auf einem Strandkleid führen Sie sie elegant spazieren. Besonderes exklusiv wirken diese Strandkleider, wenn sie aus einem edlen Material wie Seide bestehen. Ein Hintergrund in sonnigen Kolorationen wie Gelb und Orange lässt die Robe erstrahlen.
  • Signalfarben: In einem roten Strandkleid fallen Sie am Meer mit Sicherheit auf. Der Effekt verstärkt sich, wenn Sie ein rotes Maxikleid tragen. Auch Töne wie ein strahlendes Pink, ein helles Apfelgrün oder ein kräftiges Türkis erfreuen sich für einen Beach-Dress großer Beliebtheit.
  • Streifen: Diese weiteren Klassiker der Mode tauchen das Strandkleid in einen maritimen Style, erst recht, wenn sie in den typischen Nuancen Blau und Weiß oder Rot und Weiß gehalten sind. Schwarz-weiße Streifen wirken cool, kunterbunte fröhlich.
  • Paisley-Muster: Die Ursprünge des abstrakten Musters liegen in der orientalischen Kunst. Die einzelnen Elemente des Dessins erinnern je nach Ausführung an Tropfen oder Blütenblätter, sind in verschiedenen Farben gehalten und gehören zu den Klassikern der Mode. Paisley-Muster sind perfekt für Strandkleider im Boho-Stil, der mit seinen typischen Elementen an die Hippiemode der 1960er-Jahre erinnert.

Stichwort Boho: Strandkleider von Alba Moda zeigen sich nicht nur in den unterschiedlichsten Farb- und Print-Varianten, sondern auch mit besonderen Details. Diese kommen insbesondere bei einfarbigen Modellen in dezenten Nuancen wie Schwarz und Weiß zur Geltung. Für das i-Tüpfelchen im Design sorgen zum Beispiel die folgenden Elemente:

  • Spitzenborten am Ausschnitt lenken den Blick auf Ihr Dekolleté und verleihen dem Strandkleid einen exklusiven Look.
  • Biesen am Oberteil, das sind abgesteppte, schmale Falten in vertikalen Linien, strecken optisch und machen den Dress zum Hingucker.
  • Volants am Saum, Ausschnitt und/oder an den Ärmelabschlüssen sorgen für einen romantischen Twist.
  • Bindebänder zum Raffen am Saum erzeugen einen coolen Look und machen das Strandkleid zum flexiblen Begleiter – Sie tragen es lang mit geradem Fall oder kürzen es, in dem Sie einfach die Bändchen hochraffen. Gummizüge sichern einen festen Halt.
  • Breite Gürtel und Bänder in Taillenhöhe lenken den Fokus geschickt auf Ihre Körpermitte. Und mehr noch, sie verleihen dem Strandkleid außerdem einen exklusiven Look, setzen farbliche Akzente oder dienen als Hingucker als Part eines puristischen Designs.

Einige dieser Elemente kommen auch im Duo oder Trio vor: So sind Strandkleider mit Spitzendetails oftmals mit einem Gürtel versehen oder Volants am Ausschnitt treffen auf coole Raffungen am Saum.

Wie lassen sich Strandkleider kombinieren?

Strandkleider treten oftmals als Solisten auf – nämlich dann, wenn Sie sie für kurze Wege über Ihre Badekleidung ziehen. Doch sie können auch anders, nämlich zum Star in einem ausgeklügelten Outfit avancieren. Dieses führen Sie beim Spaziergang durch die romantischen Gassen Ihres Ferienorts aus oder gönnen dem Kleid einen Ausflug in Ihre Stadt – denn wer sagt denn, dass Sie Strandkleider nur am Meer tragen können? Lassen Sie sich doch einmal von den folgenden Outfit-Ideen inspirieren:

  • Ein weißes Maxi-Strandkleid lässt Sie erstrahlen – mit silbernem Schmuck wählen Sie die perfekten Begleiter zur bodenlangen Robe. Zu einem ärmellosen Modell wirken Oberarmreifen sehr stilsicher. Eine lange Kette mit auffälligen Anhängern, etwa in Form von Blüten oder Engelsflügeln, rundet das Ensemble ab. Puristische Zehentrenner mit Riemchen aus matten Textilien und ein dezenter schwarzer Stoffbeutel für die wichtigsten Utensilien stellen sich als i-Tüpfelchen Ihres Outfits vor. So gekleidet erkunden Sie die Umgebung oder genießen die Sonne an einem schattigen Plätzchen mit einem kühlen Drink.
  • Nach Sonnenuntergang wird es kühler? Ihnen macht das nichts aus, denn im Urlaubskoffer ist auch ein hüftlanger Grobstrick-Cardigan. Diesen kombinieren Sie mit einem Mini-Strandkleid mit Spitzendetails. Aus den zwei sehr unterschiedlichen Texturen entsteht ein spannender Look, den Sie durch Clogs vervollkommnen. Die Pantoletten mit Holzsohle strahlen einen entspannten Style aus und verstehen sich hervorragend mit dem lässigen Cardigan.
  • Steht eine längere Tour an, etwa in die Berge oder ins Hinterland, ist komfortables Schuhwerk gefragt. Sneaker und ein Tunika-Strandkleid gehen eine bezaubernde Liaison ein. Das Kleid mit romantischer Attitüde und die sportlichen Schuhe sorgen gemeinsam für perfekten Tragekomfort. Als funktionales Accessoire bietet sich ein Rucksack an, in dem Sie Proviant, Getränke, Smartphone und Co. sicher verstauen.

Materialien für Ihren Komfort – von Baumwolle bis Seide

Bei strahlendem Sonnenschein klettern die Temperaturen nach oben. Wohl der, die ein luftiges Strandkleid trägt. Die besonderen Eigenschaften der Beach-Roben hängen in hohem Maße vom verwendeten Material ab. Das sollte einige Ansprüche erfüllen, nämlich leicht und luftdurchlässig sein, atmungsaktiv und pflegeleicht.

  • Baumwolle: Die Naturfaser gehört zu den am häufigsten verwendeten für die Textilproduktion. Baumwolle wächst vor allem in China, Pakistan, Indien und in den USA und erfreut durch zahlreiche vorteilhafte Merkmale. Sie ist temperatur- und feuchtigkeitsausgleichend, fühlt sich herrlich weich auf der Haut an, ist robust, langlebig und pflegeleicht. Darüber hinaus erlaubt sie eine breite Varianz an Verarbeitungsmöglichkeiten. In engmaschig gestrickter Form, auch als Jersey bekannt, ist sie flexibel und schmiegt sich angenehm an Ihre Körperkonturen an. Gewebte Baumwolle besticht durch eine feste Haptik.
  • Seide: Die exklusiven Garne stammen aus den Kokons der Seidenraupe. Die im Vergleich aufwendige Herstellung macht Seide zu einer der wertvollsten Textilien der Welt. Der Stoff zeichnet sich durch einen sanften Glanz und eine von Natur aus kühlende Wirkung aus. Der Grund dafür ist, dass die Fäden über eine geringe Wärmeleitfähigkeit verfügen, sodass die Hitze von außen kaum durchdringt und Ihre Haut erst gar nicht erreicht. So erfreuen Strandkleider aus Seide nicht nur durch den exklusiven Look, sondern bilden auch eine natürliche Barriere gegen Sonneneinstrahlung.
  • Viskose: Die Faser erinnert optisch an Seide, da sie ähnlich verführerisch schimmert. Sie besteht allerdings aus verarbeiteten Zellulosefasern. Abgesehen von der glänzenden Textur weist Viskose viele positive Eigenschaften auf, die das Garn zur idealen Wahl für Strandkleider machen. Der Stoff ist sehr weich, flexibel, saugstark und atmungsaktiv.
  • Kunstfasern: Dank neuer Verfahren weisen synthetische Stoffe heute ähnliche Vorteile auf wie ihre natürlichen Pendants. Für Strandkleider kommt überwiegend Polyester zum Einsatz, das durch einen ausgeklügelten Herstellungsprozess atmungsaktiv und luftdurchlässig ist. Textilien aus Polyester zeigen sich in einem feinen Schimmer, bestechen durch eine sehr glatte Oberfläche, sind dehnbar, wasserabweisend, pflegeleicht – und bieten damit alle Merkmale, die ideal für Strandkleider sind.

Wussten Sie schon? Atmungsaktiv bedeutet streng genommen „wasserdampfdurchlässig“. Entstehende Feuchtigkeit leiten atmungsaktive Textilien in Form von Wasserdampf an die Außenluft ab. Das geschieht praktisch unbemerkt. Alles, was Sie davon spüren, ist der hohe Tragekomfort.

Strandkleider bei Alba Moda für unvergessliche Sommer

Der endlose Horizont, heißer Sand unter Ihren Füßen, eine leichte Brise und sanfte Wellen – ein Tag am Strand ist Genuss pur. Diesen erleben Sie in einem Strandkleid von Alba Moda in besonderer Weise. Die verschiedenen Modelle punkten durch eine komfortable Schnittführung und luftige Textilien, etwa aus Baumwolle, exklusiver Seide oder funktionalem Polyester. Ob Sie sich für ein langes oder kurzes Kleid, für puristisches Weiß, samtiges Schwarz oder eines der vielen farbenfrohen Modelle entscheiden – Sie genießen stets ein angenehmes Tragegefühl. Und die Kleider kommen nicht nur am Strand groß heraus: Sie führen Sie auch am Abend zum Dinner aus, erobern die Umgebung Ihres Urlaubsorts in Ihrem charmanten Dress oder spazieren am Abend entspannt durch die romantischen Gassen. Entdecken Sie Strandkleider bei Alba Moda.

Das könnte Sie auch interessieren:


waiting...

Kontakt
01806 / 44 33 22³³(20 Cent/Verbindung inkl. MwSt. aus allen deutschen Netzen) Wir sind von Mo-So von 6:00 bis 24:00 Uhr für Sie da - auch an Feiertagen.
Sicher bezahlen
  • Rechnung
  • Raten- zahlung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
Shopping App
  • App Store
  • Play Store
Unsere Partner
  • Deutsche Post
  • DHL
  • Telekom
Sicher Einkaufen
  • EHI
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 6,95 € Versandkosten je Bestellung.